Sonntag, 25. November 2012

Und es gibt sie doch!

Wachstumsschübe! Ja. Von vielen als Hirngespinst irgendwelcher Forscher verpönt, doch in unserem Hause die letzten Tage sowas von Allgegenwärtig! Der Kleinste hatte nach seinem Megafieber eine sehr schwierige Zeit. Essen? Nein. Stillen? Ja! Stündlich, bitteschön. Schlafen? Nööööööö! Nachts wurde stundenlang geweint, das die Wände gewackelt haben. Oder fleißig der Vierfüßlerstand und das Stehen geübt. Oder beides gleichzeitig, geht auch... Heidewitzka war das ein Spaß. Nicht. 
Rundherum war der Lütte einfach total schlecht drauf. Es wurde gemotzt, gestänkert und viel, viel Zeit auf Mamas Arm verbracht. Die Grenze zwischen Lachen und Weinen war quasi gar nicht vorhanden - der hatte echt Stimmungsschwankungen wie eine Frau mit prämenstruellem Syndrom, der die Schokolade geklaut wurde. 
Ich war am Ende meiner Kräfte. Ich liebe meine Kinder wirklich sehr und mache alles, damit es ihnen gut geht, aber nach der vierten oder fünften ruhelosen Nacht hab ich im Bett gesessen und Rotz und Wasser geheult, weil ich mich so sehr nach ein, zwei Stündchen Schlaf am Stück gesehnt habe (Weichei, ne?). Dieser stete (sanfte) und erfolglose Kampf, den Lütten ins Land der Träume zu bekommen, hat mich echt fertig gemacht. Der Streß und der Kaffeekonsum schlugen mir auf den Magen und die Tonnen an Schokolade haben es irgendwie auch nicht rausreissen können.
Dann, von einem Tag auf den anderen habe ich ein ganz anderes Kind zuhause! Lieb, abenteuerlustig, verspielt - hallo mein kleiner Lönne, da bist Du ja! Mama hat Dich soooo vermisst! Essen steht auf einmal ganz hoch im Kurs, er brabbelt den ganzen Tag vergnügt vor sich hin und gibt plötzlich ganz andere Laute von sich und schlafen tut er, SCHLAFEN! Kinder, es ist herrlich!
Klar, alles nur eine Frage der Zeit, bis der nächste Zahn kommt, der nächste Schub naht, aber bis dahin geniesse ich einfach meinen kleinen, (meist) unkomplizierten Pupser und danke den Leuten, die herausgefunden haben, das es Wachstumsschübe gibt - denn so war mir auch immer im schlimmsten Streß bewusst, das es "nuuuur eine Phase" ist (wahrscheinlich DAS Mantra aller überforderter Mütter) und auch diese Zeit vorbei geht.

Ich entschuldige mich ganz doll bei allen, die am Gewinnspiel teilgenommen haben, dessen Gewinner ich erst morgen ermitteln und bekanntgeben werde - ich hoffe ihr habt Verständnis dafür. Für den Blog war einfach keine Zeit, aber das wird sich hoffentlich ab heute wieder ändern! Es gibt so vieles, was ich mit Euch teilen möchte, Euch zeigen will... Morgen dann aber als Allererstes die Bekanntgabe des Gewinners, versprochen!

Und weil ein Post ohne Fotos irgendwie nicht komplett ist, gibt es hier noch einen kleinen Rückblick unserer Woche im Instagram-Stil. Die Spiegelreflexkamera hatte ich nicht einmal in der Hand, aber diese kleinen iPhone Schnappschüsse gefallen mir oft genau so gut!

Ich hoffe, ihr habt alle einen wunderschönen Abend bei Tatort & Co., bis morgen Ihr Lieben!
 
 
1. Nichts geht ohne Schoki & Kaffee
2. Kleiner Nuckel-Puckel
3. Brotdosen für mein großes Herzenskind 

 
4. Frühstück!
5. Der warme Ofen - ich liebe ihn!
6. Das Baby erkundet die Welt  
 
 
7. Bettlektüre (ziemlich schnöde um ehrlich zu sein...)
8. Kleine Pause - Füße hoch!
9. Essen für die Großen und den Kleinen 

 
10. Mattis hat Weihnachtsgeschenke gepinselt
11. Der weltbeste Ehemann schenkt mir kuschelige Puschen für warme Füße. <3
12. The Voice of Germany gekuckt.  


13. Wir lesen gerade das Sams und lieben es!
14. Ui, Lönne kann wieder lachen!
15. Erste Weihnachtsleckereien gebacken.

*EDIT*
Während ich diesen Post veröffentlicht habe, hat sich das Mäuschen schon das erste Mal heute Abend gemeldet - da hab ich mich wohl zu früh gefreut...?!
Ich bin dann mal lieber im Bett - schlaft schön! 

Kommentare:

  1. Ich wünsche dir, dass das freundliche, ausgeglichene und glückliche Kind ganz lange friedlich schlafend bei euch wohnen wird und der nächste Schub auf sich warten lässt - wobei das Großwerden ja richtig toll ist, aber eben auch "gemein" sein kann, wir kennen das gut. Alles Liebe. Sina

    AntwortenLöschen
  2. Oje, du Arme, das klingt nach ein paar furchtbaren Tagen....
    Ich möchte echt nicht mit dir tauschen.
    Umso mehr wird mir wieder bewusst, was für ein unglaubliches Glück wir mit Luise haben...
    Von solchen Auswirkungen von Wachsstumsschüben sind wir bisher verschont geblieben...Ich habe allerdings schon echt oft davon gehört...
    Dank der Bernsteinkette haben uns nicht mal die Zähne etwas ausgemacht.
    Aber wie du schon sagst, es ist eine Phase, sie geht vorüber und du holst jetzt erstmal ein paar Mützen Schlaf nach...
    Alles Liebe und gute Nacht.
    Henrike

    AntwortenLöschen
  3. Ich weiss nicht ob du "The Wonder Weeks" kennst. (Da gibt es zB auch eine iPhone app - gibt es auf http://www.thewonderweeks.com/ wohl auch gerade mit 50% Rabatt). Ich habe die App und finde sie super. Man gibt da den Geburtstermin der Kleinen ein & es zeigt an wann Entwicklungsschuebe kommen, was diese mit sich bringen etc. - Hilft vllt nicht viel, ausser das man sich besser auf diese Phasen vorbereiten kann.

    AntwortenLöschen
  4. Ihr Armen! Gut dass es jetzt wieder besser läuft!!! Ich hoffe der nächste Schub wird nicht so schlimm!

    AntwortenLöschen
  5. Oh Jasmin... ich leide mit dir, ehrlich! Wachstumsschübe können grauenvoll sein, ABER die Zeit direkt danach ist wundervoll. Man hat ein völlig anderes Kind bei sich... es lacht und freut sich, weil es wieder was gelernt hat! Genieß es, solange du kannst!

    Mein Lieblingssatz... Der hatte echt Stimmungsschwankungen wie eine Frau mit prämenstruellem Syndrom, der die Schokolade geklaut wurde. Ich lach mich jetzt noch kaputt du Liebe! ;)

    Ich drück dich und wünsch dir eine tolle - stressfreie Woche mit gaaanz viel Schlaf :)

    AntwortenLöschen
  6. Oh man. Aber dennoch Danke, dass du es hier aufschreibst und ich mir somit aufhöre nen Kopf zu machen, dass meine gerade essen verweigert und dauerstillen möchte. Es ist auch bei anderen so. Hilft. Danke!
    Dann wünsche ich Euch aber eine ganz tolle, ruhige, abenteuerlustige und entspannte Adventszeit mit vielen neuen Fähigkeiten :-)

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja, wir hatten so eine Zeit vor ca. 6 wochen.. da wurde einfach mal nächte lang durchgebrüllt. Und dann: als wäre nichts gewesen.. manchmal versteh ichs einfach nicht, aber das muss ja wohl auch nicht immer sein..
    lg Jule

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Eurer Kommentare! Dankeschön!